Super einfache DIY Fee Garten Ideen 18 Dinge

Posted on

Super einfache DIY Fee Garten Ideen 18 Dinge zu beachten pro einen schönen Garten Grundprinzipien der Gartengestaltung Erwirtschaften Sie mit diesen grundlegenden Schritten das japanische Gefühl rein Ihren Garten. Nehmen Sie zuallererst Dasjenige Bestleistung der Natur an. Das heißt, streichen Sie die Dinge rein Ihrem Garten so wahrlich in der art von möglich des weiteren vermeiden Sie es, Dinge ein… #DIY

Dinge nach beachten für einen schönen Garten

Grundprinzipien der Gartengestaltung

Einfahren Sie mit diesen grundlegenden Schritten das japanische Gefühl rein Ihren Garten. Nehmen Sie zuallererst das Optimum der Natur an. Das heißt, zum erliegen kommen Sie die Dinge rein Ihrem Garten so wahrlich in bezug auf etwaig zumal vermeiden Sie es, Dinge einzubeziehen, die dieses natürliche Erscheinungsbild stören könnten.

Nehmen Sie zum Beispiel keine quadratischen Teiche hinein Ihr Design auf, da quadratische Teiche hinein der Natur nirgends nach aufgabeln sind. Ein Wasserfall wäResponse sogar etwas stickstoffgasäher an dem, welches hinein der Natur existiert, wenn wir ihn mit einem Brunnen vergleichen. Man zwang also selbst das japanische Konzept von Sumi oder Balance achten. Denn eines der Hauptziele des japanischen Gartendesigns ist es, große Landschaften wenn schon auf kleinstem Zimmer nachzubilden. Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl der Elemente pro Ihren Garten, denn Sie möchten Ihren zehn Fleck zehn großen Innenhof nicht mit riesigen Steinen abfüllen.

Als miniaturisierte Landschaft würden die Felsen in dem Garten Berge außerdem die Teiche Seen symbolisieren. Ein mit Sand gefüllter Gemach würde einen Ozean verkörpern. Wir umziehen davon aus, dass Gartenmeister einen minimalistischen Ansatz anstrebten, der am besten durch die Formulierung “minder ist eine größere anzahl” dargestellt wird.

Die Elemente von Zeit ansonsten Zimmer

Eines der Dinge, die die Westler auf den ersten Sicht bemerken, sind die vielen Zeug des leeren Raums in dem Garten. Rein der Handlung sind welche Räume ein wichtiges Markierung in der japanischen Gartenarbeit. Solcher Raum namens ma bezieht sich auf die Elemente um ihn herum außerdem die ihn wenn schon umfangen. Die Konzepte von rein ebenso yo sind An dieser stelle von entscheidender Semantik. Sie sind der westlichen Zivilisation am besten untern chinesischen Namen yin ebenso yang bekannt. Sowie Sie etwas gutschrift wollen, müssen Sie damit beginnen, keinerlei nach gutschrift. Dies ist eine ziemlich schlimm zu verstehende Anschauung, aber in dem japanischen Gartenbau gilt sie als Faustregel.

Ein wichtiger Verweis für die Entwicklung eines Gartens ist Dasjenige Konzept von Wabi außerdem Sabi. Es gibt keine wörtliche englische Übersetzung für diese Wörter. Bei Wabi geht es um Einzigartigkeit oder die Essenz von etwas; Eine bedrängnis wörtliche Übersetzung ist untröstlich. Sabi beschäftigt umherwandern mit der Definition von Zeit oder dem idealen Bild von etwas; Die nitrogeniumächstliegende Definition könnte ein zeitgestärkter Eigenart sein. Bube diesen Umständen würde einer Zementlaterne, die einzigartig erscheinen könnte, dieses ideale Image fehlen. Oder ein alter mit Flechten bedeckter Felsen hätte kein Wabi, sowie er nichts als ein runder Felsbrocken wäResponse. Deswegen ist es wichtig, dieses Gleichgewicht nach auftreiben.

Mittelalter außerdem Wabi / Sabi sind mit den Konzepten von Zimmer außerdem Zeit angegliedert. Wenn es um die Jahreszeiten geht, bedingung der Garten den besonderen Wesenheit jedes Einzelnen zeigen. Japanische Gartenliebhaber spendieren ihren Gärten zu jeder Jahreszeit Zeit, anders denn der westliche Gärtner, der sich in dem Herbst zurückzieht, um in dem Frühjahr wieder gesehen nach werden.

Eine sehr entspannende Aussicht in dem Lenz eröffnen das leuchtende Grün neuer Knospen und die Blüten der Azaleen. Sommers sorgen die üppigen Blätter zu zweit mit dem Teich pro ein kraftvolles und frisches Bild. Das lebendige Schauspiel der leuchtenden Farben der absterbenden Blätter in dem Herbst ist der Auftakt je die Erscheinen des Winters ansonsten seiner weißen Schneehülle.

Die beiden wichtigsten Gartensaisonen hinein Land der aufgehenden sonne sind Frühling des weiteren Winter. Japaner bezeichnen den Diamorphin, der umherwandern auf Braches angesammelt hat, denn Sekku oder Schneeblüten. Yukimi oder die Schneelaterne ist ein weiteres typisches Element des japanischen Gartens im Winter. Der Schlaf des Gartens im Winter ist eine wichtige Folge für unseren japanischen Gärtner, obzwar je den westlichen Gärtner der Frühling der Beginn der Gartenarbeit ist. Vermutlich wegen der östlichen Sichtweise, dass der Tod Teil des Lebenszyklus ist, oder denn der Westen Angst vor dem Tod hat.

Über Gartenanlagen
Sehen wir uns den Garten als Mikrokosmos der Natur an. Wenn wir den Garten wie echten Rückzugsort abgrasen, müssen wir ihn von der Abgasuntersuchungßenwelt abheben. Aus diesem Grund sind Zäune und Tore wichtige Bestandteile des japanischen Gartens.

Der Zaun und die Tore guthaben sowohl Symbolik wie sogar Funktionalität. Die Sorgen und Sorgen unseres täglichen Lebens müssen umherwandern von jener getrennten Welt fernhalten, die zum Garten wird. Der Zaun schützt uns bislang der Außenwelt und Dasjenige Tor ist die Schwelle, an der wir unsere täglichen Sorgen hinter uns lassen ansonsten uns darauf vorbereiten, uns wieder der realen Welt nach stellen.

Die Verwendung von Zäunen basiert auf dem Konzept des Versteckens / Enthüllens oder der Miegakure. Zaunstile sind sehr einfach und werden zu zweit mit Siebpflanzen verwendet, sodass nicht viele Hinweise darauf gegeben werden, was sich darin verbirgt. Sie können Ihrem Garten ein Exempel darbieten, indem Sie ein kleines Fenster rein die massive Wand kerben, die Ihren Garten umgibt, sobald dies der Fall ist. Sode-Gaki oder Ärmel-Zäune sind Zäune, die an einer architektonischen Struktur befestigt sind zumal bloß eine bestimmte Projektion des Gartens aus dem Inneren des Hauses andienen. Daher sind wir eingeladen, rein den Garten nach umziehen des weiteren ihn hinein seiner Gesamtheit nach genießen. Das macht Dasjenige wahre Verständnis des Gartens aus, um Dadrin unser Zeit- und Selbstgefühl nach verlieren.

Grundlegende Arrangements
Denken Sie nicht, dass es bloß einen Gartentyp gibt, obwohl je jeden einzelnen Garten bestimmte Regeln gelten. Es gibt drei grundlegende Stile, die sich je hinter Mentalität außerdem Aufgabe unterscheiden.

Hügel- ansonsten Teichgarten (Chisen-Kaiyu-Skiki)
Ein China importiert klassischen Stil. Ein Teich oder ein mit geharktem Kies gefüllter Zimmer grenzt an einen Hügel (oder Aufschüttung). Welcher Stil repräsentiert immer gebirgige Orte zumal nutzt üblicherweise die in den Retten heimische Vegetation. Spaziergärten verwenden üblicherweise diesen Stil.

Flacher Garten (Hiraniwa)
Es ergibt zigeunern aus der Verwendung offener, flacher Räume vor Tempeln ansonsten Palästen für jedes Zeremonien. Dies ist ein geeigneter Betrachtungsstil, der ein Küstengebiet darstellt (unter Verwendung der richtigen Pflanzen). Welcher Stil wird x-fach in Innenhöfen verwendet.

Teegärten (Rojiniwa)
Funktionalität hat bei jener Art von Garten eine größere Aussage als Form. Der Roji-Pfad ist behelfs dem Teich zumal den Toren der Hauptpunkt des Gartens. Dies wäre die Ausnahme von der Regel. Die einfachen ebenso spärlichen Bepflanzungen überreichen dem Garten ein rustikales Flair.

Die Formalität zwang berücksichtigt werden
Hill- ebenso Pond- des weiteren Flat-Styles können shin (formal), gyo (intermediate) oder so (informell) sein. Formale Stile artikel alltäglich rein Tempeln oder Palästen zu aufspüren, Zwischenstile artikel je die meisten Residenzen geeignet, zumal der informelle Stil wurde rein Bauernhütten und Berghütten verwendet. Der Teegarten ist derjenige, der immer in den informellen Stil passt.

Die Gartenkomponenten

Felsen (Ishi auf Japanisch) sind Dasjenige Hauptanliegen des japanischen Gartens. Sobald die Steine ​​echt platziert sind, zeigt sich der Garten hinein perfekter Balance. An dieser stelle werden also die grundlegenden Steintypen außerdem die Regeln je ihre Positionen gezeigt.

Die Grundsteine ​​sind der hohe aufrechte Klunker, der niedrige aufrechte Stein, der gebogene Klunker, der liegende Stein zumal der horizontale Edelstein. Diese müssen üblich hinein Triaden gesetzt werden, obwohl dies nicht immer der Sache ist. Alle zwei fast identische Steine ​​(zum Paradebeispiel alle zwei hohe vertikale Steine ​​oder beide liegende Steine), von denen einer etwas Kiener als der andere ist, können denn männliche außerdem weibliche Steine ​​vermischt werden, aber die Verwendung dieser Steine ​​ist bei Dreien, Fünfern ebenso Siebenen womöglich häufiger.

Wir müssen uns von den drei schlechten Steinen fernhalten. Dies sind der kranke Edelstein (mit einer verwelkten oder unförmigen Oberseite), der tote Schmuckstein (ein Eingängig vertikaler, der als horizontaler oder umgekehrt in der art von die Platzierung eines toten Körpers verwendet wird) ebenso der arme Stein (ein Schmuckstein ohne Bindung) zu den anderen in dem Garten). Verwenden Sie lediglich einen Schmuckwerk jedes Grundtyps in einem Cluster (der Ausschuss bedingung aus kleineren, bescheidenen Steinen bestehen, die selbst denn Wegwerfsteine ​​bezeichnet werden). Steine ​​können wie Skulpturen platziert, zweidimensional bis anhin einen Initialzündung gestellt oder einem Rolle in bezug auf einem Sprungbrett oder einer Brücke zugewiesen werden.

Sobald sie wie Trittsteine ​​auftauchen, sollten sie zigeunern unter 1 ebenso 3 Zoll über dem Boden entscheiden, jedoch unter den Fluorüßen eng sein, wie Oberbürgermeister sie im Boden verwurzelt wären. Sie können hinein geraden Linien, versetzt zum linken außerdem rechten Fuß (wie Chidori oder Regenpfeifer bezeichnet, nach den Spuren, die der Ufervogel hinterlässt) oder in Sätzen von Zweien, Dreien, Vieren oder Fluorünfern (außerdem einer beliebigen Kombination davon) gesetzt werden. .

Der Pfad steht für den Arbeitsgang durch das Leben, und sogar bestimmte Steine ​​auf dem Pfad können einen Sinn haben. Ein viel breiterer Schmuckwerk, der über den Weg gelegt wurde, fordert uns auf, hier alle zwei Fuß nach setzen ansonsten anzuhalten, um die Aussicht zu genießen. Es gibt zahlreiche Steine ​​je bestimmte Orte. Sobald wir die grundlegenden Gestaltungsprinzipien beachten, können wir den genauen Veranlagung des japanischen Gartens diagnostizieren.

Wasser (Mizu auf Japanisch) spielt eine wichtige Person bei der Gestaltung des japanischen Gartens, da es rein Japan reichlich Niederschläge gibt. Wasser kann selbst mit einer geharktem Kiesfläche anstelle von Wasser dargestellt werden. Ein rauschender Strömung kann dargestellt werden, indem flache Flusssteine ​​eng zusammengelegt werden. Im Teegarten, rein dem es keinen Bach oder Teich gibt, spielt Wasser die wichtigste Part bei der rituellen Säuberung der Chozubachi oder des Wasserbeckens. Gleichwohl zigeunern Dasjenige Wasser fluorüllt ansonsten aus dem Shishi-Odoki oder der Hirsch-Angst entweicht, hilft Dasjenige Klackern von Bambus auf Felsen, den Sprint der Zeit zu markieren.

Der Wasserlauf des Wassers, in der art von es klingt und aussieht, erinnert an den fortwährenden Sprint der Zeit. Eine Brücke, die den Wasserstrom überquert, wird häufig denn Landschaftsgestaltung verwendet. Brücken bezeichnen eine Ausflug, so wie es Pfade tun. Hashi kann auf japanisch Brücke oder Winkel bedeuten. Brücken sind der symbolische Übergang von einer Welt rein eine andere, ein ständiges Bildmotiv in der japanischen Kunst.

Pflanzen oder Shokobutsu spielen Angeblich eine untergeordnete Part für die Steine ​​im Garten, aber sie sind auch ein Hauptanliegen bei der Gestaltung. Steine ​​ausliefern Dasjenige dar, welches unverändert bleibt, also müssen Bäume, Sträucher ansonsten Stauden den Sprint der Jahreszeiten repräsentieren. Frühere Gartenstile verwendeten Pflanzen, um poetische Konnotationen zu bilden oder geomantische Probleme zu korrigieren, aber ebendiese guthaben heute wenig Semantik.

Wie der Heian-Stil Unterm Reaktion des Zen nachließ, wurden Stauden zumal Gräser nicht mehr verwendet. So gab es lange Zeit ausschließlich wenige Pflanzen, die nach alter Tradition pro den Garten zugelassen güter. In dem modernen Land der aufgehenden sonne erweitern Designer jedoch nochmals Dasjenige Spanne der verwendeten Materialien. Es wird erforderlich empfohlen, einheimische Pflanzen für jedes den Garten zu verwenden, da auffällige exotische Pflanzen keinen guten Geschmack haben. Beachten Sie, dass einheimische Pflanzen in dem Garten verwendet werden, da es geschmacklos ist, auffällige exotische Pflanzen nach verwenden. Obwohl Kiefern, Kirschen ebenso Bambus uns Von jetzt auf gleich an japanische Gärten in den sinn kommen, nahelegen wir Ihnen, einheimische Pflanzen Ihrer Gegend nach verwenden, die Ihnen gefallen. Sobald wir immergrüne Pflanzen als Hauptthema wählen und sie mit Laubmaterialien kombinieren, die saisonale Blüten oder Laubfarben einspeisen können, können wir das Aussehen des japanischen Gartens restaurieren.

Dasjenige stickstoffgasächste, welches in einem japanischen Garten hinein Betracht gezogen wird, sind die Ornamente oder Tenkebutsu. Steinlaternen sind je Westler ein typischer Eindruck japanischer Gärten. Steinlaternen sind keine wichtigen Bestandteile des japanischen Gartens. Der Begründung dazu ist, dass Ornamente der Gestaltung des Gartens unterliegen. Laternen, Stupas ansonsten Becken sind bloß architektonische Ergänzungen, die hinzugefügt werden, sobald ein visueller Auf die sekunde/minute pro das Design erforderlich ist.

Ein guter Fern, um Ihre Gartengestaltung nach beenden, könnte eine gut platzierte Laterne sein. Die drei Hauptstile (obwohl mit vielen Variationen) sind: Die Laterne in dem Kasuga-Stil ist eine sehr formelle Laterne mit einem Steinsockel. Bei der Laterne im Oribe-Stil befindet umherwandern der Fundament in dem Antagonismus zum Kasuga-Stil unter der Erde. Die Yukimi oder Snow-Viewing Laterne steht auf kurzen Beinen anstelle eines Sockels. Respektieren Sie die Formalität Ihrer Gartenumgebung, um die passende Laterne auszuwählen.

Sobald etwaig, können Elemente von außerhalb des Gartens einbezogen werden. Sie können beispielsweise einen fernen Hügel bearbeiten, einschließlich der Landschaft in Ihrem Entwurf, zumal ihn mit den im Garten vorhandenen Steinen ansonsten Pflanzen umrahmen.
Die geborgte Landschaft (auf Japanisch shakkei) kann sein: Entfernt (in der art von rein einem entfernt entfernten Anhöhe); rein der Nähe (ein Baum direkt vorm Zaun); Hoch (ein Chemisches element über dem Zaun) oder tief (in der art von eine Komponente unter einem Zaun oder durch ein Fenster im Zaun).

So sehr es als Widerspruch nach unserem Gefühl der Einschließung empfunden wird, erinnert es uns daran, in bezug auf Aus Dinge miteinander angeschlossen sind.

Das Gefühl Ihres Gartens
Der japanische Garten ist ein subtiler Ort voller Widersprüche des weiteren Imperative. Wo festgelegte Regeln mit anderen Regeln gebrochen werden. Wenn Sie den Buddha auf der Straße treffen, müssen Sie ihn töten. Dies ist ein Zen-Paradoxon, Dasjenige empfiehlt, zigeunern nicht so streng an Regeln zu zum erliegen kommen, des weiteren gleichartig gilt für japanische Gärten.

Lassen Sie sich bei dem Bau eines japanischen Gartens nicht nach sehr auf Traditionen ein, die für jedes Sie ein wenig aussagekräftig sind. Es hätte keine Besonderheit, einen buddhistischen Heiligengarten neu nach erschaffen. Dies gilt sogar pro den Versuch, zigeunern an die Sinn von Steinplatzierungen zu memorieren, da welche Methode hinein Nippon oder sogar hinein den Vereinigten Staaten nicht etliche verwendet wird, da sie pro uns in der modernen Welt keine Aussage etliche hat.

Aus diesem Grund gutschrift wir einige Vorschläge für die Gartenarbeit ausgewählt, die Bedeutend sind, des weiteren sie hinein einen Garten in betracht ziehen. Ebendiese drei Gartenideen darbieten die Richtung bis dato, um perfekte Ergebnisse zu erzielen.

Zuerst
Die Gesamteinstellung des Gartens sollte immer der Bauplatz entsprechen außerdem nicht umgekehrt.

Zweite
Die Steine ​​sollten zuerst neben den Bäumen ansonsten dann den Sträuchern platziert werden.

Dritte
Akklimatisieren Sie sich an die Konzepte von Shin, Gyo und so längs. Dies ist eine große Hilfe, um mit der Gartenarbeit zu beginnen.